Lerninsel des Ordens Foren-Übersicht
 Homepage  • Portal  •   Forum  •  Profil  •   Finden  •  Album  •  Kalender  •  Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Letzte Themen  •    •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Kochkiste

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Lerninsel des Ordens Foren-Übersicht » Hain der Birke - Hain für unsere Besucher » Arbeitskreise &sid=c55d25ff639dc1302759f93e57cd1931 » AK altes und neues Handwerk und Leben
Insgesamt ist ein Benutzer online: Kein registrierter, kein versteckter und ein Gast.
Benutzer in diesem Forum: Keine
Autor Nachricht
Sir Markus
4. Lordrat, und Barde
4. Lordrat, und Barde



Geschlecht:
Alter: 34
Anmeldungsdatum: 03.07.2007
Beiträge: 3866

Sternzeichen: Löwe 

germany.gif


BeitragVerfasst am: Do 03 Jun, 2010 23:52    Kochkiste Antworten mit ZitatNach oben

Hab ihr davon schon mal gehört?

Die Kochkiste ist ein gut isolierter Behälter, in den man einen Topf mit heißem Inhalt stellt, so daß das Essen über einen längeren Zeitraum ohne Wärmezufuhr weiter gart.

Ursprünglich haben sie wohl zum Sparen von Brennstoff gedient.

Laut Wikipedia ist es möglich, einfache Kochkisten bereits aus Truhen, die mit Stroh oder Zeitung ausgestopft werden, zu bauen.


Ich könnte mir denken, daß das Essen daraus ganz lecker schmeckt, denn Niedrigtemperatur-Garen produziert auch echte Köstlichkeiten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kochkiste

edit: Schreibfehler

_________________
Ich bin der, der ich bin. Das kann ich nicht ändern, aber ich kann ändern, wie ich dazu stehe.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenSkype NameICQ-Nummer    
Sir Werner
Druide



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 26.05.2009
Beiträge: 456
Wohnort: Sauerland
Sternzeichen: Fische 

germany.gif


BeitragVerfasst am: Fr 04 Jun, 2010 15:45    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hey Markus

Klar hab ich davon gehört, ich bin schließlich damit groß geworden.
Die Speisen wurde eine weile lang gekocht und dann in diese Kochkisten gestellt, wobei es meist mehrere Töpfe waren die dort platz fanden.
Nach etwa 2 Stunden war das Essen dann gar und man konnte es genießen. Smile

Diese Kisten entstanden aus der Not heraus, weil Brennstoff knapp war und man sich ja irgendwie helfen mußte.
Es geht mit Zeitungspapier, mit Stroh und allem was isoliert.
Ich kann mich noch daran erinnern das es auch Kisten gab die eine feste Isolierung hatten, welche den Töpfen nachgeformt war, sodaß diese perfekt passten.

_________________
/I\

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Lady Uschi
Druidin



Geschlecht:
Alter: 57
Anmeldungsdatum: 24.12.2004
Beiträge: 14159
Wohnort: Biedershausen
Sternzeichen: Krebs 

cymru1.gif


BeitragVerfasst am: Fr 04 Jun, 2010 15:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, die "ältere" Generation kennt diese Kisten noch. Ebenso gab es Aussparungen bei Kachelöfen, in die ein Topf gestellt wurde, um z.B. Essen warm zu halten, für diejenigen, die den ganzen Tag unterwegs waren oder erst spät abends nach Hause kamen.
_________________
.

Wenn dich die Träne des Drachen berührt, bist du zu Hause.

www.eichenwerk.de

www.e-motion-for-you.de

meine Wunschliste auf Amazon

Yatego-Shop mit Sitz im Vereinshaus Biedershausen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenMSN MessengerSkype Name    
Stachelturm
Gast








 



BeitragVerfasst am: Mi 25 Aug, 2010 22:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

so ich habe mal Kochkisten gebaut. ist relativ einfach wenn man Styropor hat und ein gutes messer.

verschiedene versuche mit bauschaum oder dämmwolle, (steinwolle) sind eher für notfälle gedacht.

man kann wunderbar darin kochen, ich habe einen sauleckeren bohneneintopf gemacht, der in der kochkiste besser geworden ist als nur im topf auf dem herd.

es heißt ein viertel der zeit auf dem herd ankochen und dann in die kiste. dann braucht sie doppelt so lang wie auf dem herd.

also 20 min. kochzeit

5 min kochen also wirklich kochen lassen
dann 40 min. in der kochkiste.

wie es mit fleisch ausschaut weis ich noch nicht, den in dem bohneneintopf war "nur" geräucherter speck.

ah ein bild habe ich hier
und hier wo ich die Kochkisten unterbringen. da ich sowieso schon die körbe da stehen hatte, mit krempel gefüllt, habe ich sie einfach umfunktioniert.

der einzige nachteil den ich sehe ist, wenn ich mit styropor arbeite passe ich einen topf an, und kann auch keinen anderen mehr nehmen.

in den nächten tagen will ich mal mit stroh arbeiten.

für unterwegs würde ich eine "kühlbox" mitnehmen, einfach mit was auffüllen (klamotten oder so) und den angekochten topf rein.

Online    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

2992 Angriffe abgewehrt


Copyrighthinweis:
Diese Seiten dürfen nicht, auch nicht auszugsweise, kopiert werden. Zuwiderhandlungen werden mit rechtlichen Schritten verfolgt.
© Copyright 2004-2010 Avalonorden des Roten Drachen e.V.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0805s (PHP: 36% - SQL: 64%) | SQL queries: 27 | GZIP enabled | Debug on ]